Baumpflanz-Aktion im Karlsruher Schlosspark

Ein Tulpenbaum mit Symbolkraft

Sich langfristig in der Region verwurzeln will der erst vier Monate alte Lions Club Karlsruhe-Residenz. Als sichtbares Zeichen dafür haben die Mitglieder des jüngsten Clubs der regionalen Lions Familie als sogenanntes Legacy-Projekt – zur Gründung und zum 100-jährigen Bestehen der internationalen Lions-Organisation – einen Tulpenbaum im Karlsruher Schlosspark gepflanzt. “Der Baum soll ein sichtbares Zeichen für die Hilfeleistung der Lions sein, aber auch für die Menschen in der Region und deren Bodenhaftung”, sagte Marita Kunzmann. Die Gründungspräsidentin des Lions Clubs Karlsruhe-Residenz griff bei der Aktion am Samstag im Schlosspark gemeinsam mit den Mitgliedern und Ehrengästen selbst zur Schaufel. Unterstützt von Mitarbeitern des Schlossgartens wurde im Najadenwäldchen neben dem Schlossplatz ein Tulpenbaum aufgestellt.

Der Vorschlag für diesen Baum stammt von Schlossgarten-Leiter Thomas Huber. “Und mit der Idee hat er voll ins Schwarze getroffen”, sagte Kunzmann. Die Heimat des Baumes ist nicht nur die Gegend um Chicago in den USA, wo Melvin Jones vor 100 Jahren die internationale Lions-Bewegung gegründet hat. Auch Markgraf Karl Wilhelm habe Tulpen geliebt, “besonders seine Tulpenmädchen”, sagte Kunzmann mit einem Augenzwinkern.
Der neue Lions District Governor Thomas Paulus lobte die Baumpflanzung als “gelungene Aktion”. Damit sei es dem erst im Juni entstandenen Lions Club Karlsruhe-Residenz gelungen, ein sichtbares Zeichen zu setzen. “Das ist sehr wichtig, denn nur so finden wir Lions zusätzliche Unterstützer für unsere Hilfsaktionen”, betonte Paulus. Guiding Lion Uwe Metzinger vom Lions Club Karlsruhe-Baden, der die “Residenzler” bei der Gründung begleitet hatte, machte deutlich, dass auf Clubebene aus einem jungen “Pflänzchen schon nach wenigen Monaten ein Baum geworden” ist. Der Tulpenbaum als Tiefwurzler symbolisiere hervorragend die tiefe Verbundenheit mit der Region. Hier will der Lions Club Karlsruhe-Residenz neben der Unterstützung etablierter Lions-Projekte vor allem gegen Altersarmut und Obdachlosigkeit kämpfen.

Menü